en-USfa-IR

   

 

 
 
Berufe in Deutschland

 
 

In Deutschland werden Berufe in zwei Gruppen unterschieden, die für die Anerkennung der beruflichen Qualifikation eine wesentliche Rolle spielen.

 

  • Reglementierte Berufe
  • Nicht reglementierte Berufe

Reglementierte Berufe:

Bei reglementierten Berufen ist eine Anerkennung der Qualifikation zwingend notwendig, um  in Deutschland arbeiten bzw. einen Titel führen zu können. Für die Aufnahme der Berufe bzw. das Führen der Titel müssen die in Rechts- oder Verwaltungsvorschriften definierten Qualifikation zur Berufsausübung nachgewiesen werden. Berufe wie Arzt/Ärztin, Krankenpfleger/in sowie verschiedene handwerks-und Meisterberufe sind reglementiert.
Eine Liste der Berufe, die in Deutschland reglementiert sind, kann man online unter „www.anerkennung-in-deutschland .de“ finden.

 

Nicht reglementierte Berufe:

Die meisten Berufe in Deutschland sind nicht reglementierte Berufe, wie z. B. kaufmännische Berufe. Eine Anerkennung der Berufsqualifikation ist bei diesen Berufen keine gesetzliche Voraussetzung zur Berufsausübung. Dennoch ist es auch bei nicht reglementierten Berufen vorteilhaft, seine Berufsqualifikation in Deutschland anerkennen zu lassen. Dadurch können mögliche Arbeitgeber ihre erworbenen Qualifikationen besser mit einem deutschen Abschluss vergleichen, wodurch ihre Bewerbung transparenter wird und Sie vertrauen schaffen.
 

Bitte beachten Sie: Wenn Sie aus einem Drittstaat  nach Deutschland  kommen und eine berufliche Qualifikation aus Ihrem Herkunftsland besitzen, müssen Sie diese zwingend anerkennen lassen, um in Deutschland arbeiten zu dürfen-unabhängig von Ihrer Qualifikation.
Lassen Sie sich von uns zu Ihrer persönlichen Situation und den individuellen Möglichkeiten der Anerkennung Ihrer beruflichen Qualifikation beraten.




 
 
 
     

All Rights Reserved - Designed by : ModernDesign.ir 2017